Aktuell
Newsarchiv | Newsartikel suchen | Kalender

Elisabeth-Gymnasium hilft St. Immaculate Primary School Ntuusi/Uganda
07.02.2019 | Startseite

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 haben wir konsequent Kollekten unserer Schulgottesdienste oder auch „den Zehnten“ von Spenden bei Kuchenbazaren, Konzerten und weiteren Veranstaltungen zur Seite gelegt, um der St. Immaculate Grundschule in Ntuusi/Uganda bei der Sanierung des Schulhauses zu helfen.

Durch die Partnerschaftsarbeit des halleschen Vereins Mwana Wange, der bereits seit Jahren eine Partnerschaft mit der katholischen Kirche in Uganda pflegt und sich um die Entwicklung von Schulen sorgt, ist nun der erster gemeinsame Schritt gelungen.

Die Verantwortlichen in Ntuusi haben entschieden, dass eine gut funktionierende Schultoilette gerade in einem ostafrikanischen Dorf ein wichtiger Beitrag für einen guten Schultag ist. Mit unserer Unterstützung – das zeigen die Bilder in den beiden Newslettern - hat die Primary School nun eine Toilette, die der Gesundheit der Schülerinnen und Schüler dient.

Wir haben uns vorgenommen, die Grundschule in Ntuusi weiter zu begleiten.

Hans-Michael Mingenbach
Schulleiter

Newsletter1.pdf

Newsletter2.pdf



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



Gregor Litwinenko erfolgreich beim Vorlesewettbewerb 2019
05.02.2019 | Startseite

„600 Schüler. 7000 Schulsieger. 60 Jahre Vorlesewettbewerb.
Alle Schüler der sechsten Klassen können mit ihren Lieblingsgeschichten dabei sein.“

So heißt es auf der Homepage der „Stiftung Lesen“.

Und auch in diesem Jahr waren wir dabei: Zuerst wurde in den sechsten Klassen, dann im ganzen Jahrgang nach dem besten Vorleser oder der besten Vorleserin gesucht. Und ganz nebenbei gab es noch neue Empfehlungen für neuen Lesestoff.

Im Dezember 2018 stand dann nach drei Runden der diesjährige Vertreter des Elisabeth-Gymnasiums fest: Gregor Litwinenko aus der 6c.

Am 04. Februar 2019 fand im Krokoseum der Franckeschen Stiftungen der Stadtausscheid für Halle statt. Elf Schülerinnen und Schüler traten in einem spannenden Lesewettkampf an.

Zuerst wurde aus einem selbstgewählten Werk, dann aus einem allen unbekannten Roman einem aufmerksamen und gespannten Publikum und einer Jury vorgelesen, der es am Ende nicht leicht gefallen ist, den Sieger oder die Siegerin zu ermitteln.
Nach seiner sehr überzeugenden Leistung belegte Gregor – mit einem Auszug aus dem vierten Kinderroman der „Gregor“-Reihe natürlich - den zweiten Platz.
Herzlichen Glückwunsch!
Sabine Redeker
Klassenleitung 6 c



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



Vorstellung von "Jugend erinnert" mit Beteiligung aus dem ELG
03.02.2019 | infoterminal



Als Mitglied der Delegation aus Sachsen-Anhalt reiste Josef Nitsch (Jahrgang 11) zur Präsentation des Programms „Jugend erinnert“ am 29.01.2019 nach Berlin. Die Teilnahme unseres Schülers verstehen wir als Zeichen der Anerkennung für die seit vielen Jahren vom ELG in Kooperation mit Gedenkstätten, politischen Stiftungen, der Landeszentrale für politische Bildung sowie kirchlichen und schulischen Partner durchgeführten Projekte zur Stärkung einer Erinnerungskultur.

In Berlin stellten Außenminister Maas und Familienministerin Giffey die internationalen Schwerpunkte des Programms „Jugend erinnert“ vor, das jungen Menschen neue Wege der Erinnerungskultur eröffnen soll.
Die Minister trafen mit Jugendlichen aus Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt zusammen. Die Jugendlichen berichteten von ihren Eindrücken aus Gedenkstättenfahrten. Am Anschluss tauschten sich die Minister mit ihnen über das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und die Frage, was die Jugendlichen für sich und ihre Zeit aus dem Erlebten mitgenommen haben, aus.
Was umfasst das Programm?
Das Programm wird gezielt Gedenkstättenfahrten fördern und soll dabei – auch durch internationalen Austausch – die Erinnerungsarbeit junger Menschen fördern. Zugleich soll die Förderung konkreter Projekte wie „Erinnern für die Gegenwart“ für die Deutschen Auslandsschulen, das deutsch-polnische Begegnungsprojekt „menschen gedenken – jugend macht zukunft“ sowie Begegnungen von Jugendlichen aus Deutschland, Israel und Osteuropa dazu beitragen, die aktive Aufarbeitung von Geschichte und Erinnern zu unterstützen. Zukunftsgewandt ist auch die Zusammenarbeit mit der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ), die sich mit der Erschließung neuer, vor allem digitaler Zugänge zu Informationen beschäftigt.

Weitere Informationen: siehe unter
www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/themen/internatrecht/Historische_Verantwortung/-vorstellung-jugend-erinnert-giffey-maas/2183888



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



Rückblick: KSJ-Fahrt nach Eggerode
13.01.2019 | KSJinfoterminal

Als wir auf dem Rückweg nach Halle im Zug saßen, da sahen sich alle an und wussten: ,,Das war eine verdammt tolle Zeit, die wir zusammen verbracht haben.’’
Die Herbstfahrt 2018 ging wie jedes Jahr nach Eggerode bei Thale. Doch irgendwie war es dieses Jahr anders, schöner. Der Andrang war dieses Jahr so groß, das schon nach vier Tagen alle Betten ausgebucht waren. Insgesamt knapp 50 Schüler des Elisabeth Gymnasiums, darunter auch die 15 ausgebildeten Jugendleiter und ein betreuender Lehrer, machten sich am Donnerstag nach der sechsten Stunde auf dem Weg nach Eggerode. Ganz nach dem diesjährigen Motto "KSJ Undercover" waren alle Beteiligten trotz schlechten Wetters bestens gelaunt und umso mehr motiviert, ihr Können in Form von Spielen und Herausforderungen zu beweisen und ihrer Gruppe den begehrten diesjährigen KSJ-Pokal zu verschaffen. Die jährlichen KSJ Fahrten haben den Sinn, Kreativität, Teamgeist und Selbstbewusstsein der Kinder zu fördern. So gab es am Samstag einen Thementeil, bezüglich der Zeit und wie wir diese nutzen können. Am Ende des Wochenendes standen zufriedene, aber auch erschöpfte 50 Schüler auf dem Bahnsteig, die sich freuten, am nächsten Tag zurück in die Schule zu gehen.





Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken