Ein Projekttag von der anderen Seite
 Am 20. März haben wir einen wunderbaren Projekttag unter dem Thema ,,Das Leben im Wassertropfen“ erlebt. Allerdings übernahmen diesmal wir (VNU-Kurs, Klasse 9) die Rolle der Lehrer gegenüber unseren Gästen, den Viert-Klässlern aus Oppin.

Ab drei Wochen vor dem Treffen haben wir uns vorbereitet, uns in kleinen Gruppen Lernstationen ausgedacht und dazu Experimente und Arbeitsblätter erstellt. Sodass, als am Donnerstag um 9.00 Uhr die Aufregung ihren Höhepunkt erreichte und die Kinder mit dem Bus ankamen, nicht nur jeder ein Namensschild, sondern auch eine eigene Laufmappe erhielt, in der die Grundschüler alles Gelernte und Erinnerungen festhielten. Nach einer (für die Kleinen sehr beeindruckenden) Schulführung ging es dann für die in Schutzbrille und Kittel verkleideten Nachwuchsforscher in den Bio- und Chemieräumen zur Sache. Mit spannenden mikroskopischen Beobachtungen und angsteinflößenden Bunsenbrennern aber auch durch Filmchen und Spielen erfuhren sie einiges über die Welt im Wasser.

Dabei haben alle voneinander gelernt und da es so gut geklappt hat, wurden wir auch mit lobenden Worten der Schulleitung und Briefzeilen unserer neu gewonnenen Freunde belohnt.  

Ida Mittag  
April 2014




Reaktionen der Grundschüler:

Liebe Schüler und Lehrer,  
es hat sehr viel Spaß gemacht.  
Wir haben mit euch Fußball gespielt.  
Es war sehr schön mit euch, und der Unterricht war sehr toll.  
Wir wollen noch mal zu euch kommen.  
Wir haben mehr über Wasser gelernt und das hat Spaß gemacht.  
Es war schön mit euch Stationen zu machen.  
Es war fantastisch.  

Viele Grüße von der 4  Klasse.  

Grüße von Emma, Dominik, Nicolas, Jennifer und dem Rest der Klasse.                      

DANKE!


Liebes Elisabeth-Gymnasium

Wir wollen uns noch bedanken für diesen schönen Tag und für die interessanten 3 Stationen.

Gewässer in unserer Umgebung

 Bei dieser Station haben wir entdeckt, dass das Wasser nicht immer gleich aussieht und wie es riecht, welche Pflanzen wachsen, welche Tiere dort leben und die Fließgeschwindigkeit.

Marie und Emma waren unsere Betreuer bei dieser Station. Dann hatten wir 3 Reagenzgläser wo Teichwasser, Bachwasser und Leitungswasser drinnen war. Wir haben herausbekommen das alle Sachen neutral sind, also grün waren. Dank Unisoltester! Zum Schluss haben Marie und Emma noch ein lustiges Spiel mit uns gespielt mit interessanten Quizfragen, die die ganze Station umfasst hat.


Trinkwasser und Salzwasser

 Wir fanden die Experimente, das schwimmende Ei und das Experimente Salzherstellung sehr spannend. Zum Beweis das es wirklich toll war, haben wir den Lückentext nochmal abgeschrieben :

-das Wasser kocht und verdunstet

-am Ende sind im Becherglas weiße Rückstände zu sehen

-was vermutest du sind diese Rückstände? Salz.

 
Das Gewimmel im Wassertropfen

Es war toll wie wir mit dem Mikroskop arbeiten konnten.

Wir haben gelernt, dass in einem Wassertropfen Tiere leben.

Die Tiere die wir gesehen haben waren sehr interessant.

Wir haben auch noch gelernt wie die Teile von dem Mikroskop heißen.

      

              Die Arbeit die ihr zu diesen Stationen geleistet habt fanden wir

                                                  sehr schön.

 Eure: Aniko,Joline,Henriette, Franziska

 und Klasse 4