Terminkalender
Topaktuell
08.06.2018 | TopNews

Liebe Eltern,

in der kommenden Woche finden die mündlichen Prüfungen im Abitur 2018 statt. Das Kollegium wird in diesem Jahr 104 Abiturientinnen und Abiturienten prüfen. Diese große Zahl an Prüfungen ist an einem Tag nicht zu schaffen.
Hauptprüfungstage am 12. und 13. Juni 2018

Deshalb wird für die Jahrgänge 5 bis 10 am 12. und 13. Juni 2018 Studientag sein. Der Hort im Elisabeth-Gymnasium hat für „seine Kinder“ gesorgt.
Für den 11. Jahrgang wird nach den Möglichkeiten des Prüfungsplans in den Kern- und Profilfächern Unterricht stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler informieren sich bitte am Oberstufenbrett über die jeweiligen Unterrichtszeiten – an beiden Tagen jeweils zwischen 09.30 und 13.05 Uhr.

Die letzten Schultage – 25. bis 27. Juni 2018

An den letzten drei Schultagen des Schuljahres gelten die folgenden Schulzeiten:

Montag, 25.06.2018,
Wandertag für alle Klassen

Dienstag, 26.06.2018 09.00 Uhr
‚Aufräum- und Reinigungstag’ in allen und für alle Klassen - Ende des Schultages: 12.00 Uhr

Mittwoch, 27.06.2018 08.00 Uhr
Jahresabschlussgottesdienst
auf dem Schulhof, gestaltet von der Klasse 11 a,
anschließend Zeugnisübergabe durch die Klassenleitungen in der Klasse 
Ende des Schultages 10:30 Uhr

Hans-Michael Mingenbach
Schulleiter



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen



08.06.2018 | TopNews

Eine Stelle zum Schuljahr 2018/19 zu besetzen

Das Elisabeth-Gymnasium sucht zum 01.08.2019 eine engagierte und selbstbewusste Persönlichkeit für den Einsatz in pädagogischen Arbeitsfeldern der Schule.

Im Einzelnen:
  • Mitarbeit im Hort am Elisabeth-Gymnasium für den 5. Jahrgang unter Anleitung der Erzieherinnen
  • Begleitung der 5. und 6. Klassen in der Freien Stillarbeit am ELG
  • Begleitung von Klassen auf Unterrichtsgänge
  • Aktivitäten zur Pausengestaltung der Schülerinnen und Schüler
  • Zuarbeit im Verwaltungsbereich der Schule – u.a. technische Herstellung von Material für die Freie Stillarbeit am ELG
  • Technische Unterstützung bei Schulveranstaltungen
Voraussetzungen für die Tätigkeit am Elisabeth-Gymnasium sind der erfolgreiche Abschluss einer Schulausbildung, Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Bereitschaft zur selbstständigen Tätigkeit und zur Übernahme von Verantwortung.

Ihre Ansprechpartner:
Hans-Michael Mingenbach, Schulleitermichael.mingenbach@elg-halle.de
Thomas Dölle, Stellv. Schulleiter, thomas.doelle@elg-halle.de

oder telefonisch unter 0345/12 0 12 30


Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen



07.10.2017 | TopNews

Einstieg in die Gymnasiale Oberstufe mit erweitertem Realschulabschluss

Ab dem Schuljahr 2018/19 möchten wir das Bildungsangebot des Elisabeth-Gymnasiums um einen Baustein erweitern.

Schülerinnen und Schülern, die ihre Sekundarschulzeit erfolgreich mit einem erweiterten Realschulabschluss beenden und sich für den Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife interessieren, machen wir mit der „Einführungsklasse“ ein Angebot, das insbesondere die Übergangssituation von der Sekundarschule ans Gymnasium berücksichtigt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aufnahmeantrag für die Einführungsklasse





Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen




News
21.06.2018 | Sport

Die Triathlon-Mannschaft des Elisabeth-Gymnasiums (WK III, Jahrgang 2003-2006) hat sich im Landesfinalausscheid am 07.06.2018 in Halle gegen die Konkurrenz aus Sachsen-Anhalt durchgesetzt. Durch diesen ersten Platz in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen konnte sich das Team für das Bundesfinale in Berlin im September qualifizieren.
Mit einem knappen Vorsprung von vier Sekunden lag unser Team mit seiner geschlossenen, starken Mannschaftsleistung noch vor dem Sportgymnasium Halle.

Wir gratulieren herzlich:

Katharina Hirschberger (6d)
Friedrich Thamm (6c)
Emilie Bastam (7b)
Klara Schwerd (7b)
Estella Leffler (7a)
Linus Leffler (8b)
Ferdinand Braun (8b)
Carl-Friedrich Dames (8c)







Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



19.06.2018 | Startseite

Auch bei der diesjährigen Preisverleihung in den Franckeschen Stiftungen am 06.06.2018 wurden Schülerinnen unserer Schule für ihre hervorragenden Leistungen geehrt:
Johanna Hofmann(10a) belegte den 1. Platz im certamen iuvenile. Aufgabe war es, einen lateinischen Text in Halle und Umgebung zu finden, zu übersetzen und zu interpretieren. Johanna überzeugte mit einer umfassenden Analyse der - Freunden des NT bekannten – Inschrift: Quidquid vis fieri, fac, facienda faciet nullus pro te. Frei übersetzt: Wenn du willst, dass etwas getan wird, tu es – das macht sonst keiner für dich!
Enya Frenzel (Lateinkurs11) gehörte zu den sieben Besten auf Landesebene im Certamen Graecum/Latinum. Ihre Leistung ist deshalb besonders hervorzuheben, weil sie es geschafft hat, sich in drei Runden erfolgreich durchzusetzen: Auf eine Übersetzungsklausur, an der sich insgesamt 175 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen Sachsen-Anhalts versucht hatten, folgte ein umfangreiches schriftliches Referat und schließlich ein Vortrag zu dem selbstgewählten Thema: De vita beata – Der Weg zum glücklichen Leben nach L.A. Seneca und R.D. Precht.

Wir gratulieren herzlich unseren Preisträgern, danken aber auch allen Schülerinnen und Schülern, die sich beteiligt haben, insbesondere den Scrabble-Spielern!





Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



16.06.2018 | Startseite

Nachdem im April dieses Jahres unsere Schulpartnerschaft mit dem staatlichen geisteswissenschaftlichen College in Jerewan auf den Weg gebracht wurde, traf am Samstag, dem 09.06.2018 endlich unsere erste Gruppe mit Austauschschülerinnen in Berlin ein. Dabei handelt es sich um fünf Mädchen aus Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, die an dieser Bildungseinrichtung eine der besten fremdsprachlichen Ausbildungen in Armenien erhalten. Obwohl sie erst seit zwei Jahren die deutsche Sprache erlernen, konnten wir uns von ihren sehr guten Sprachkenntnissen schon ausgiebig überzeugen. Sie werden bis nächsten Donnerstag, dem 21.06.2018 in Halle bleiben und ein Praktikum, das auf ihren zukünftigen Berufswunsch angepasst ist, besuchen. Somit wird ihnen ermöglicht, einen Einblick in das deutsche Berufs- und Alltagsleben zu erhalten und ihre Sprachkenntnisse weiter zu verbessern. Neben dem Praktikum, sind unter anderem eine Exkursion nach Berlin mit einem Besuch in der armenischen Botschaft sowie des Bundestages geplant. Ein Treffen mit der armenischen Gemeinde in Halle steht ebenso auf dem Programm wie ein Empfang im LISA, wo ein Vortrag über die berufliche Orientierung in Deutschland geboten wird. Weitere Termine, z.B. ein Besuch des Orientalischen Instituts der Universität Halle und eine Exkursion zur Imaginata nach Jena, werden für Abwechslung und Information sorgen. In der Freizeit erfüllt sich mit dem Besuch von Leipzig und den kulturellen Einrichtungen von Halle ein großer Wunsch unserer Gäste. Den Gegenbesuch nach Jerewan treten im September dann fünf Mädchen aus der jetzigen 11. Klasse des Elisabeth-Gymnasiums erwartungsvoll an.

Christine Böltzig, 11a







Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken




Newsarchiv ansehen  |  News durchsuchen