Terminkalender
Topaktuell
25 Jahre Elisabeth-Gymnasium: ELI-GAMES 2016
24.08.2016 | TopNews

25 Jahre Elisabeth-Gymnasium

Um den 25. Geburtstag unserer Schule zu feiern, werden wir im Schuljahr 2016/17 an jedem 25. eines Monats, der zugleich Schultag ist, ein besonderes Ereignis in den Schulkalender aufnehmen.

Den Auftakt machen die vom olympischen Gedanken inspirierten

ELI-GAMES 2016

25.08.2016 | 09.20 – 14.00 Uhr

Die Spiele der ELI-Games sind unterteilt in Klassendisziplinen und in Individualdisziplinen.

Die Klassendisziplinen bestehen aus dem Spiel „2-Felder-Ball“, dem Wettkampf „Tauziehen“ und dem Erstellen eines Gruppenbild, eines thematischen „Klassenfotos“.
In den Klassendisziplinen sind alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse startberechtigt, mit folgender Ausnahme: Es werden 3 Schülerinnen und 4 Schüler gewählt, die für die Klasse die Disziplin „Tauziehen“ belegen. Alle übrigen Schülerinnen und Schüler bilden das Team für das Spiel „2-Felder-Ball“.

In den Individualdisziplinen – „Save the egg“, „Flunky Ball“, Klimmzüge, Skat, KanJam, Armdrücken und Sumo - darf jeder Schüler bzw. jede Schülerin für die Klasse nur einmal an den Start gehen.
Am Ende der Spiele wird der Klassensieger jeder Jahrgangsstufe nach olympischem Ritus geehrt.

Der Schultag am 25.08.2016 beginnt morgens wie gewohnt um 07.45 Uhr. In den ersten beiden Stunden ist Unterricht nach Stundenplan. Nach den Siegerehrungen endet der Schultag für alle Klassen und Jahrgänge um ca. 14.00 Uhr.

Hans-Michael Mingenbach Anja Uebeler-Wehowsky
Schulleiter Koordinatorin der ELI-Games 2016
 




Ausschreibung einer Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)
24.08.2016 | TopNews

Das Elisabeth-Gymnasium Halle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte und selbstbewusste Persönlichkeit für den Einsatz im FSJ in pädagogischen Arbeitsfeldern der Schule:

- Mitarbeit in der Nachmittagsbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse
- Mitarbeit als zweite Kraft in der Freien Stillarbeit (FSA) in den Jg. 5 und 6
- Betreuung der Bibliothek und Sicherstellen der Öffnungszeiten
- Begleitung von Klassen auf Unterrichtsgänge
- Aktivitäten zur Pausengestaltung der Schülerinnen und Schüler
- Unterstützung im Verwaltungsbereich der Schule (u.a. Betreuung von pädagogischem und fachdidaktischem Material)
- Technische Unterstützung bei Schulveranstaltungen

Voraussetzung für die Tätigkeit am Elisabeth-Gymnasium ist der erfolgreiche Abschluss einer Schulausbildung, Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Bereitschaft zu selbständiger Tätigkeit und Übernahme von Verantwortung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Hans-Michael Mingenbach (Schulleiter) oder Thomas Dölle (stellv. Schulleiter), Murmansker Str. 14, 06130 Halle, Tel.: (0345) 12 0 12 30, E-Mail: michael.mingenbach@elg-halle.de oder thomas.doelle@elg-halle.de




EHEMALIGENTREFFEN
29.06.2016 | TopNews

Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler,
liebe ehemalige Lehrer,

das Elisabeth-Gymnasium wurde 1991 gegründet – und feiert in diesem Jahr sein „Silberjubiläum“ – 25 Jahre. Lange ist es her, dass ein jahrgangsübergreifendes Treffen von Ehemaligen stattfand, das wollen wir aber im Jubiläumsjahr nun endlich angehen:

Datum: 23.12. 2016 (ja, richtig gelesen, aber erfahrungsgemäß sind
Weihnachten viele bei ihren Eltern)
Ort: „URANIA 70“ Moritzburgring 1
Zeit: ab 18.00 Uhr

Die Räumlichkeit ist von uns gemietet, die Bar ist geöffnet. Für die inhaltliche Ausgestaltung des Treffens möchten wir euch aber mit einbinden: musikalische Beiträge, Moderation, Bilder und Videoclips (Technik ist vorhanden) usw. – all das muss von euch kommen – bitte nehmt Kontakt auf untereinander, erzählt es weiter und bitte: meldet euch bei uns mit euren Beiträgen, damit wir die Organisation in die Hand nehmen können:

Thomas.Doelle@elg-halle.de
Hardy.Krause@elg-halle.de

Und für diejenigen, die nicht bei Facebook zu Hause sind und diese Info von der ELG-Homepage haben: gebt uns eine kurze Info, wenn ihr am Treffen teilnehmt.

Mit herzlichen Grüßen,
Thomas Dölle und Hardy Krause





News
22.06.2016 | Startseite

Hallo,
herzliche Grüße aus Washington sendet die Eli-minator-Gang.

Nach einem Sightseeing-Sonntag und einem Übungs- und Eröffnungsmontag war heute ein anstrengender erster Wettkampftag. Der Montag verlief noch sehr entspannt, nach der Anmeldung um 16 Uhr konnten wir unsere Präsentation noch einmal üben. Im Anschluss an das Coach-Meeting wurde die Veranstaltung offiziell eröffnet und wir bekamen gleich unsere erste Aufgabe: Gestaltet ein Plakat über die FLL-Saison. In den Bildern ist das Ergebnis. Nach dem Essen wurden alle Teams getrennt und

Die Teilnahme am Global Innovation Award wurde großzügig unterstützt von den Stadtwerken Halle.


Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen (zusätzliche Bilder)  |  druckenArtikel drucken

(Klick zum Vergrößern)


Tennismannschaft des ELG qualifiziert sich für das Bundesfinale in Berlin
20.06.2016 | Startseite

Landessieger Sachsen-Anhalt 2016

Beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ erreichten unsere Schülerinnen Leonie Grothe (8a), Joline Grothe (6a), Helen Bormann (8a), Caroline Braun (8a), Leonie Friedmann (6c) den Landessieg im Tennis. Damit ist das Team um Frau Sterzik für das Bundesfinale im September in Berlin qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!






Erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb Latein/Griechisch
02.06.2016 | Startseite

Bei der diesjährigen Preisverleihung in den Franckeschen Stiftungen am 1. Juni 2016 wurden gleich fünf Schülerinnen unseres Gymnasiums ausgezeichnet:
- Johanna Hofmann (8a, links im Bild) – 2. Platz im Certamen puerile.Die Aufgabe bestand darin, einen griechisch-römischen Götterkalender zu gestalten.
- Livia Veltri, Jil Mathiebe, Meret Thomas (10a, rechts im Bild) – 1. Platz im Certamen iuvenile. Sie überzeugten mit ihrer künstlerischen Umsetzung der Taten des Odysseus im Stil eines griechischen Vasenbildes.
- Kira Vordermark (11a) – 1. Platz im Certamen Latinum. Dazu durchlief Kira erfolgreich drei Wettbewerbsstufen. Auf der letzten setzte sie sich mit Augustinus' Lehre vom Gottesstaat auseinander. Ihr 1. Platz ist mit der Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes verbunden!
Wir gratulieren herzlich unseren Preisträgern, danken aber auch allen Schülerinnen und Schülern, die ebenfalls gelungene Beiträge für den Lateinwettbewerb geleistet haben.






Bücherlisten für das Schuljahr 16/17
09.05.2016 | Startseite

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Bücherlisten:


Bücherlisten  5- 10


Bücherlisten 10- 12



Kein Klettergerüst - "Calisthenics Halle Saale" weihen am Elisabeth-Gymnasium einen Calisthenic-Park ein
31.03.2016 | Startseite



Calisthenic? Das ist eine Sportart, bei der man Muskeln trainiert und dabei nur das eigene Körpergewicht benutzt. Ohne Eisengewichte wie im Fitnessstudio, und vor allem außerhalb von Räumen, Street Workout sozusagen.
Das Elisabeth-Gymnasium besitzt seit neuem auf seinem Schulgelände einen Calisthenic-Park, in dieser Form in Halle übrigens einzigartig. Mit der Schulhofumgestaltung (und finanziert aus Mitteln unseres Spendenlaufes) hat die Schule ihren Schülerinnen und Schülern damit die Möglichkeit einer aktiveren Pausenbeschäftigung gegeben und dem Sportunterricht ein weiteres Wirkungsfeld.
Diverse Reckstangen, Barren, Sprossenwand, verbunden zu einem kompakten Großgerät, bieten in der Gesamtheit viele Möglichkeiten einer körperlichen Betätigung. Natürlich kann man darauf herumklettern oder einfach drauf abhängen. Aber in dem Calisthenic-Park steckt viel mehr Potenzial. In der großen Hofpause am vergangenen Donnerstag zeigten die Athleten von „Calisthenics Halle Saale“ den Schülerinnen und Schülern, was alles möglich ist. Hinter Begriffen wie Pull Ups, Chin Ups, Leg Raises, Chrunches, Front- und Back Lever sowie Human-Flagg verstecken sich Übungen, die es durchaus in sich haben.
Untermalt mit Rap-Musik präsentierte Steffen Lindenthal, Sprecher von Calisthenics Halle Saale, sie gemeinsam mit seinen Freunden. Er stellte jedoch auch klar, dass die gezeigten Königsdisziplinen das Ergebnis eines langen Trainings sind. „Aber jeder kann mit dem Gerät etwas tun, die einfachen Übungen sind Voraussetzung für das später Anspruchsvolle.“ versuchte er die Schüler zu motivieren. Dips und Klimmzüge wären das z.B., wobei es nicht auf Menge und Schnelligkeit, sondern Intensität und saubere Ausführung ankomme. Die Schülerinnen und Schüler fühlten sich sehr angesprochen, und ob sich hieraus eine intensivere Zusammenarbeit entwickelt, wird sich zeigen - Interesse gibt es auf beiden Seiten. Schließlich versuchten sich einige Schüler sofort nach der Vorstellung selbst am Gerät, mit mehr oder weniger Erfolg. Insgesamt war es eine kleine, gelungene Veranstaltung – nur der Regen hätte die Sache fast verdorben.

Thomas Dölle









Newsarchiv ansehen  |  News durchsuchen