Terminkalender
Topaktuell
01.10.2019 | TopNews

„Mit Wurzeln und Flügeln – Leben lernen“

Sehr geehrte Damen und Herren
liebe Eltern,

herzlich willkommen am Elisabeth-Gymnasium.

Herzlich willkommen an einer Schule,

die die Entwicklung eines Kindes zu einem selbstständigen und eigenverantwortlichen Menschen in den Mittelpunkt der Erziehungs- und Bildungsarbeit stellt;

die neben der Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten auch die Förderung von wertbezogenen Einstellungen und Haltungen zu ihrem Auftrag zählt; Erziehung und Bildung am Elisabeth-Gymnasium will starke und entscheidungsfeste Persönlichkeiten entwickeln helfen;
die in der Zusammenarbeit von Eltern und Lehrern eine wesentliche Voraussetzung für eine gelingende Schulzeit sieht.

Verwurzelt in diesen Grundaussagen einer christlichen Schule in katholischer Trägerschaft macht das Elisabeth-Gymnasium „gute Schule“ für Kinder und Jugendliche aus Halle und Umgebung - offen, dialogisch und leistungsorientiert.
Als Schule für Ihr Kind wollen wir wach und lebendig bleiben, reformpädagogische Akzente setzen, schülerorientiert, differenzierend und wertorientierend Lernen gestalten, unsere Schule zum Lebens- und Erfahrungsraum machen, der zum Leben lernen beiträgt, damit „Wurzeln“ bewusst und „Flügel“ entdeckt und gestärkt werden können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Tag der offenen Tür.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Michael Mingenbach Manuela Bock
Schulleiter Unterstufenkoordinatorin


P.S. Weitere Informationen zum Elisabeth-Gymnasium erreichen Sie leicht über die nachfolgenden Links:
  1. Interesse am Menschen
     
  2. Das Schulkreuz - Gedanken zum Logo der Schule
     
  3. Grundsätze der Erziehungs- und Bildungsarbeit
     
  4. Reformpädagogische Leitideen I - Marchtaler Plan am ELG
     
  5. Reformpädagogische Leitideen II - Compassion - Sozialverpflichtetes Lernen und Handeln
     
  6. Schulprogramm Jahrgänge 5 - 12
     
  7. Die Jahrgänge 11 und 12
     
  8. MINTfreundliche Schule
     
  9. Schulseelsorge und Beratung 
     
  10. Mit den Eltern
     
  11. Information zu Klassen- und Kursfahrten, sonstigen Schulfahrten und Richtlinien für deren Kosten
     
  12. Hausordnung
     
  13. Träger des ELG und Förderverein des ELG
     
  14. Schulflyer
     
  15. Hort am Elisabeth-Gymnasium
     
  16. Informationen zum Schulgeld
     
  17. Informationen zur Einführungsklasse Jahrgang 10  
Informationen zum Anmeldeverfahren Jahrgang 5 für das Schuljahr 2020/21

Aufnahmeantrag - steht hier zum Download nach dem 16.11.2019 zur Verfügung.



 



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen



07.11.2019 | TopNews

Im Rahmen unserer Reihe „Gespräche im Foyer zu aktuellen Fragen schulischer Bildung und Identität“ laden wir ein:

20. November 2019, 19.30 Uhr

Was wird aus Religion?


Ein Diskussionsabend mit

Prof. Dr. Rudolf Englert (Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Michael Domsgen (Martin-Luther-Universität Halle)
Schülerinnen und Schülern des Elisabeth-Gymnasiums

Was bedeutet es, wenn in unserer freiheitlichen Zeit Glaubensüberzeugungen ihre verbindliche Kraft verlieren, Religion als Ausdruck individueller Erfahrungen und Gefühle verstanden wird? Wenn Religion von eher ästhetischem Interesse ist, oder als Impuls für gutes Handeln gebraucht wird?
Mit den Religionspädagogen Rudolf Englert und Michael Domsgen sollen diese Fragen zur Relevanz und Resonanz von Religion im Alltag unserer Zeit diskutiert werden.



 



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen




News
19.10.2019 | infoterminal

Man hört die Zahlen im Geschichtsunterricht, sieht Bilder, kennt die Geschichte, die unserer Nation anhaftet, und dennoch bereitet dich das nicht auf das vor, was du dort siehst. Viele haben den ersten Tag als „Schlag ins Gesicht“ beschrieben und ich finde, das ist die beste Beschreibung des Besuches des Auschwitz-Stammlagers I.







Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



19.10.2019 | Startseite

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

der Termin für unser YES-event rückt in absehbare Nähe. Endlich haben wir auch von den teilnehmenden Ländern die Teilnehmerlisten mit den Namen erhalten, sodass wir den angekündigten Informationsabend für die Gastfamilien anberaumen können:

Montag, der 28.10. 2019
um 18.00 Uhr
in der Aula des Elisabeth-Gymnasiums

Für die großartige Bereitschaft, Schülerinnen und Schüler von Sonntag, den 24.11. bis Freitag, den 29.11. in Ihre Familien aufzunehmen, bedanken wir uns herzlich Ohne eine solche Unterstützung wäre ein Projekt dieser Größenordnung nicht zu stemmen.

Es haben letztlich mehr Familien ihre Bereitschaft erklärt, als wir für die Beherbergung benötigen. Zudem hat die Slowakei zu unserem Bedauern ihre Teilnahme am Projekt abgesagt. Dies bedeutet, dass wir einigen Familien keine Gastschüler zuweisen werden können. Bei der Aufteilung der Gastschüler auf die Familien haben wir deshalb in Betracht gezogen, vor allem Familien mit Schülern des 10. und 11. Jahrgangs zu berücksichtigen, also Gleichaltrige.

Wir werden allen Familien eine E-Mail zukommen lassen, in welcher entweder die Bestätigung als Gastfamilie zu lesen ist oder aber, dass wir Sie als Gastfamilie nicht benötigen. Bitte sehen Sie uns das nach – es wird mit Sicherheit dereinst Gelegenheit zu ähnlichem Engagement geben.

Nochmals allen herzlichen Dank,

Thomas Dölle
für die Vorbereitungsgruppe



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



06.10.2019 | infoterminal


In der Sportart Triathlon haben Klara Schwerd, Emilie Bastam, Katharina Hirschberger, Estella Leffler, Henry Delank, Carl-Friedrich Dames, Friedrich Thamm sowie Christian Rennefahrt beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in der WK III den 7. Platz belegt.
Für den Wettkampf in Berlin hatten sich die acht Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Gymnasiums bereits im Juni beim Landesausscheid qualifiziert. Zum 50-jährigen Jubiläum vom „Jugend trainiert für Olympia“ waren vom 22.09.2019 bis 26.09.2019 jedoch nicht nur die Triathleten aller Bundesländer angetreten. Insgesamt knapp 5000 Sportler verschiedener Sportarten waren nach Berlin geladen. Während des Eröffnungsfestaktes, bei dem Bundespräsident Steinmeier sprach, Olympiasieger und Spitzensportler anwesend waren, liefen die Sportler in das Olympiastadion ein, bevor die olympische Flamme entzündet wurde.
In zwei aufeinanderfolgenden Wettkampftagen belegten die Triathleten des Elisabeth Gymnasiums gegen die starke Konkurrenz der anderen Bundesländer in verschiedenen Wettkampfformen (Einzel- und Staffelwettkampf) im Schwimmen, Radfahren und Laufen souverän jeweils Platz 7. Diese Steigerung zum Vorjahr (10. Platz bei JtfO) ist eine starke Leistung unserer Sportler.
Die Abschlussfeier und Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle wurde von Aufführungen verschiedener Künstler begleitet. Unter tosendem Applaus und mit lauter Musik wurden am Abend des letzten Tages die Sportler gefeiert. Es bleibt die Erinnerung an ein anstrengendes aber erfülltes Finale mit vielen Höhepunkten.

Mathias Beyer







Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken



06.10.2019 | infoterminal


du 18 septembre au 20 septembre 2019 //
vom 18. September bis 20. September 2019


C'est dans la joie et la bonne humeur que la trentaine d'élèves de douze à dix-huit ans participant au SV-Fahrt et leurs deux professeurs encadrants, monsieur Kreutzmann et madame Böttcher, se sont retrouvés dans la matinée du mercredi 18 semptembre, dans le hall du collège-lycée Elisabeth Gymnasium, pleins de motivations et d'idées nouvelles à partager. Leur destination, la charmante ville de Bad Kösen, où ils ont eu pour mission d'organiser les plans du Schüler Vertretung de cette année scolaire 2019/2020. Au programme : Kleeball, produits dérivés, relations publiques, en bref, que des sujets très importants mais cependant toujours abordés avec humour, partage, bienveillance et fraternité. Pour cela, ils ont été acceulillis dans un très jolie cadre, paisible, chaleureux et hôspitalier, avec un personnel très efficace et à l'écoute. C'est dans cette athmosphère particulièrement confortable que petits et grands ont fait équipe pour laisser place à la créativité et la productivité. Pour certains une grande première pour d'autres une belle habitude, le SV-Fahrt aura su une fois de plus réunir des personnes à première vue très différentes avec un projet commun : le bien-être de leur école. Une mission réussie pour les élèves du SV-Fahrt et leurs proffeseurs, qui peuvent être fiers d'eux.

Mit viel Spaß und guter Laune kamen am 18. September dreißig Schüler*innen, im Alter von zehn bis achtzehn, im Aulafoyer zusammen. Mit Frau Böttcher und Herrn Kreutzmann und viel Motivation machten sie sich auf zur charmanten Stadt Bad Kösen um das Schuljahr 2019/2020 und die Projekte der SV vorzubereiten, unter anderem den Kleeball, den Merch, die Öffentlichkeitsarbeit und auch einige neue spannende Projekte. Bei der vielen Arbeit kamen die Freude und der Humor nicht zu kurz. Übernachtet wurde im Konrad-Martin-Haus, wo wir sehr herzlich und gastfreundlich empfangen wurden. Durch die tolle Stimmung war viel Platz, um der Kreativität und Produktivität, von Groß und Klein, freien Lauf zu lassen. Für manche eine große Premiere, für andere eine tolle Tradition, die SV-Fahrt war ein Treffen, wo die verschiedensten Persönlichkeiten aufeinandertrafen. Alle gemeinsam mit dem gleichen Ziel: ihre Schule zu einem tollen Ort zu machen. Und dem kamen sie in den drei Tagen schon sehr nah. Ich glaube, Schüler sowie Lehrer können stolz auf sich sein.

Artikel auf Französisch und Deutsch
von Maayana Portmann-Barret (französische Austauchschülerin von Keira Geiß, 10b)



Artikel:  weiterlesen  |  in neuer Seite öffnen  |  druckenArtikel drucken




Newsarchiv ansehen  |  News durchsuchen